Tintenblaues Team

Tintenblaues Team

Uns verbindet vieles: das Interesse an der Geschichte, an unseren Wurzeln und Prägungen genauso wie die Freude am Schreiben, Gestalten, Ideen-Spinnen. Wir sind ein tintenblaues Team und inzwischen zu dritt – denn gemeinsam geht es leichter und macht uns mehr Freude!

Portrai_AE

Mag. Alexandra Eichenauer-Knoll, MA – Jahrgang 1964

Wichtige Lernphasen meines Lebens:

  • Studium der Handelswissenschaften an der WU-Wien
  • Yogalehrerin nach den Kriterien BYO/EYU und Weiterbildung für Yoga-Meditation im Yogazentrum Innsbruck
  • 2013-2016: Studium an der Donau-Uni Krems „Spirituelle Begleitung in der globalisierten Gesellschaft“
  • Meine liebsten Lehrmeister: Max, mein inzwischen fast erwachsener Sohn und Polli, meine leider inzwischen verstorbene Katze

Es macht Spaß neue Ideen zu entwickeln und diese auch umsetzen zu können:

  • 1991-2012: Werbeleiterin bei Grundmann Beschlagtechnik GmbH in Hainfeld
  • 2001: Konzeption und Chefredaktion (5 Jahre) der Zeitung »Hainfeld-Info« für den Stadtmarketingverein Hainfeld, bis heute regelmäßig mit Artikeln vertreten.
  • seit 2004: Idee und Mitorganisation der »Kino-Dienstage« im Stadtkino Hainfeld
  • 2006-2009: Mithilfe bei der Errichtung des »Museum Historischer Bierkrüge« in Hainfeld, zeitweilige Vorstandstätigkeit
  • seit 2004: Produktion der Verbandszeitschrift »Yoga-Info« von Yoga-Austria, Artikel und Buchrezensionen
  • seit 2011 – 2019: Mitglied im Vorstand von Yoga-Austria
  • Oktober 2012: Gründung des Hainfelder-Lesekreises
  • Ab Ausgabe 3.2013: Satz und Produktion der Quartals-Zeitung des Stadtmarketingvereines Wir-Hainfelder (editorial design: visual affairs, Wien)
  • 2013: Entwicklung des Newsletters „Impulse“ für Yoga Austria, infolge Redaktionsleitung und Content-Management des NL
  • Aufbau des Hainfeld Museum (zusammen mit Dr. Margarete Kowall): Projektmanagement bei der Entwicklung der CI, des Ausstellungskonzeptes und -designs, Briefing der Flyer und Website, Entwicklung von Hörstationen (Textentwicklung der sprechenden Puppen, Auswahl der Zitate und Hörproben am Eingungsparteitags-Tisches), Sponsoringkonzept und Sponsorenbetreuung) – Eröffnung: 26. Oktober 2014
  • 2014: Mitarbeit im Weihnachtsteam des Stadtmarketingvereins Wir-Hainfelder: Hainfeld wird Weihnachtsstadt mit zweitägigem Kreativmarkt, Auslagen-Ausstellungen und eigener Broschüre
  • 2015: Entwicklung eines neuen Websitekonzeptes für die Metagro Edelstahtechnik AG, Briefung der Agenturen, Beratung bei der Agenturauswahl, Contentmanagement inkl. Text- und Bildbearbeitung
  • 2015/16: Newsletterkonzept und redaktionellen Newsletterbetreuung für die Metagro Edelstahltechnik AG (Die Artikel speisen den Punkt News der Website)
  • 2015: Gründung eines Lesekreises in der Gemeindebücherei Traisen
  • 2016: Mitbetreiberin des Comedor del Arte in Hainfeld, ein Begegnungshaus im Rahmen des Sozialfestivals „Tu was. Dann tut sich was.“ (Betreuung von Deutschkursen und eines Spielnachmittags, Contentmanagement der Website, Blogs, Organisation von Märkten)
  • 2018: Dieses Jahr war besonders intensiv durch zwei Buchgestaltungsprojekte „90 Jahre Stadterheung Hainfeld“ und Gestaltung der Innenseiten für das „Rohrbuch“ von Peter Moser. Außerdem Vortragsreihe durch die 21 Servicezentren der NÖGKK zum Thema „Office Yoga“.

 

Margarete

Dr. Margarete Kowall

Zur Person:

  • Historikerin und Kulturvermittlerin
  • Ausgebildete oberösterreichische Heimatforscherin 2004
  • Absolventin des Kustodenlehrganges des Landes Niederösterreich 2008
  • Wissenschaftspreisträgerin des Landes Niederösterreich 2004
  • Landwirtschaftliche Facharbeiterin Warth 1990
  • Forstwirtschaftliche Facharbeiterin Warth 1991
  • Mutter von vier Kindern

Lebensgeschichtliche Gesprächskreise:

  • 1999 Firmengesprächskreis für die Gumpoldskirchner Kalk- und Schotterwerke, NÖ
  • 1996-2000 Gesprächskreis Rohrbach an der Gölsen, NÖ
  • 1989-1993 Gesprächskreis Krumbach, NÖ

Historische Ausstellungen:

  • 2011 September: 850 Jahre Pfarre Hainfeld bis 1945
  • 2011 Juli: Die Pfarre Hainfeld seit 1945
  • 2010: Lilienfelder Zeitgeschichten im Dormitorium des Stiftes Lilienfeld
  • 2009 Zeitenblicke: Niederhofschule sucht Niederhof, Niederhofschule Lilienfeld
  • 2008 200 Jahre Brauerei Riedmüller in Hainfeld
  • 2008 Hainfeld 1938 und die Folgen
  • 2008 Bauern in Hainfeld
  • 2005 Frauen in Niederösterreich um 1945: Vortrag und Ausstellung zunächst einen Tag in der Schallaburg, gefolgt von einer Wanderausstellung durch Niederösterreich
  • 1993 in der Raika Krumbach: Ausstellung des Gesprächskreises Krumbach/NÖ
  • 1991 Ausstellung für die Fa Baukontor Gaaden auf der grünen Messe in Tulln

Historische Beratung:

  • 2012 Fachlicher Beitrag in der historischen Filmdokumentation „Niederösterreich im Herzen Österreichs im Zentrum Europas“ von Anita Lackenberger und Gerhard Mader
  • 2008 Für einen Film zu 1938 gemeinsam mit Franz Lahner Zeitzeug/inneninterviews
  • 2008 Historische Beratung für den Ausstellungskatalog zur Viktor Adler-Ausstellung in Hainfeld
  • 2004 Für den Film „jud innen in m“ von Lisa Kielmannsegg-Kaan zu sehen auf: http://www.youtube.com/watch?v=O8DKHVLwGsQ

Literatur:

  • 2012 „Unser Gölsental“
  • 2010 Ausstellungskatalog „Lilienfelder Zeitgeschichten“
  • 2009 Austellungskatalog zur Ausstellung „Zeitenblicke“, Lilienfeld Niederhofschule
  • 2009 Firmengeschichte der Firma Lux
  • 2006 Hofchronik eines Bauernhauses
  • 2004 „Chronik zweier Häuser“ (Hauschronik)
  • 2004 Beiträge in: „Werden und Wachsen der Stadt Hainfeld“ (Hg. Karl Jägersberger)
  • 2003 „Zeitreise Heimat, ein Heimatergänzungsbuch aus Krumbach in der Buckligen Welt“
  • Seit 2002 journalistische Mitarbeit an der Quartalszeitschrift „Hainfeld-Info“
  • 2000 Beitrag in „Geschichte der öst. Bundesländer seit 1945, Niederösterreich.“ (Hg. M. Dippelreiter)
  • 1983 „Die 1938 von der Universität verwiesen akademischen Mitglieder der philosophischen Fakultät der Universität Wien“. Phil. Diss Wien

Mitarbeit:

  • 2007 – laufend Mitarbeit bei der Kulturmeile-Hainfeld
  • 2006-2008 Mitarbeiterin im Bierkrugmuseum Hainfeld.
  • 2011- laufend Mitarbeit bei der Erstellung eines Stadtmuseums und eines Viktor Adler Museums in Hainfeld

Kulturvermittlung:

  • 2011- laufend in Carnuntum
  • 2012- laufend in Seitenstetten
  • 2013 ab April bei der NÖ Landesausstellung in Asparn an der Zaya und Poysdorf

Vorträge und Kurse:

  • 1984-1989 Mütterseminare der Erzdiözese Wien zum Thema Kunstgeschichte
  • 1992 – 2008 Vorträge und Seminare zu den Themen Frauengeschichte und Multiplikatorenseminare zur oral history

 

Dagmar Rosenkranz

Geboren 1958 in der Steiermark

Bildungswege

Schon am neusprachlichen Gymnasium in Leoben entdeckte ich nicht nur meine Liebe zur Muttersprache und zum „Jonglieren“ mit Worten, sondern auch meine Begeisterung für Fremdsprachen.

1976 – 1978 folgte die Europäische Sekretärinnen Akademie in Wien mit Ausbau der Fremdsprachen Englisch und Französisch auf Wirtschaftssprache und Erweiterung der Sprachkenntnisse mit Spanisch

Neben meiner beruflichen Tätigkeit in der Privatwirtschaft war Sprachunterricht immer ein fixer Bestandteil meines Lebens, den ich 2016 mit einer Fortbildung und dem Diplom für Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache noch einmal ergänzte.

Die Erfahrungen und Ereignisse in meinem Leben haben mich 2001 auf einem weiteren Bildungsweg, zur Ausbildung  zur Lebens- und Sozialberaterin und zum Diplomabschluss geführt.

In den fast 20 Jahren der Lebensberatung in eigener Praxis habe ich mich auch wieder intensiver dem Schreiben – insbesondere der Biblio- und Poesietherapie gewidmet – und habe den Weg des Schreibens auch in meine Arbeit und meine Seminare einfließen lassen.

Mit Antritt meiner Pension und meiner Übersiedlung nach Hainfeld im Frühjahr 2018 habe ich im Team Tintenblau ein kongeniales Team gefunden!

Das Interesse an der Geschichte, an unseren Wurzeln und Prägungen kann mit dem Biographischen Schreiben eine Brücke schlagen vom „Erforschen“ zum „Wiedererleben“ und  „Verarbeiten“.

Mit meinem Angebot an kreativem, assoziativem Schreiben darf ich das Seminarangebot von Tintenblau erweitern.

Bisherige Stationen meines Schreibens:

2004 Kurzgeschichten-Wettbewerb Groß-Enzersdorf, 3. Platz mit Rosenduft und Wolkenbruch

2008 Veröffentlichung einiger Texte in der Anthologie des Residenz Verlags zum Literatur Karussell Niederösterreich

2014 im Finale zum Zauberberg-Sommer am Semmering, veranstaltet von HALLO, PEGASUS

2015 Einladung als Co-Autorin zu einem Schweiz-Deutschland-Österreich Projekt, Texte veröffentlicht in Seelenspur, Verlag Booksun